Ersatzteillager

Dank dem Wissen der Doktoren

ist´s egal wann du geboren

Nagt an dir der Zahn der Zeit

ist der Chirurg dir nicht mehr weit

 

Willst du ewig jung nun bleiben

lass´das Alter dir abreiben

Glatt ist es nun - dein Gesicht

nur lächeln - dass kannst du nicht

 

Die Naht versteckt hinter den Ohren

du fühlst dich nun wie neugeboren

Schätzt dich einer fünfunddreißig

war der Arzt nun wirklich fleißig

 

Du hast ab nun ein "grosses Herz"

vergessen läßt´s dir all den Schmerz

Kannst zwar nicht am Bauch nicht mehr liegen

dafür am Strand manch Männerhals verbiegen

 

Schlank die Hüfte, frisch gestrafft der Po

Kundenrabatt gabs sowieso

Die Lippen sind nun frisch geschmollt,

alles ist möglich wenn Geld rüberrollt

 

Die Nase ist nicht wirklich deine

woher sie stammt weißt du alleine

Ist deine Zeit dann abgelaufen

sich andre um Ersatzteile raufen

21.2.07 16:48, kommentieren

Tod dem König

"Der Feind naht heute Morgen!"

Des Königs Stirn zerfurcht von Sorgen.

"Es liegt allein in eurer Hand

zu retten unser Vaterland!"

 

Auf ihrem schwarzen Ross indessen

ist die Königin schnell aufgesessen

Schickt Blicke finster wie die Nacht

Dess Königs Tod ist bald vollbracht

 

Sie schickt einen geheimen Boten

an die Front zu all den Toten

Die da fallen bei solch einer Schlacht

doch bald der Sieg hier Allen lacht

 

Der Bauernstand zieht aus in grosser Scharr´

"Der Tod gilt allein dem Königspaar

gibts auch Verluste ohne Ende,

Sieg unsereins bringt dann die Wende!"

 

Im Herzen trug die Königin eine List

"Schleich dich ein, Läufer - sag du bist

ein tapfrer treuer Edelmann,

der Königsleben retten kann!"

 

"Wenn er dir dann erst Mal vertraut

und seine Hoffnung auf dich baut,

dann ist gekommen unsre Zeit

unser Sieg ist nichtmehr weit!"

 

Das schwarze Ross trägt seinen Reiter,

die Königin, zum Hügel weiter

Mit einem Blick in dess Königs Tal

läßt sie aufblitzen Schwertes Stahl

 

Die Schlacht ist blutig, keine Frage

bringt den König in schlimme Lage

"Ich übernehme hier ab jetz!"

Dess Königs Scharr ist schwer verletzt.

 

Mitten in der tiefsten Nacht

die Dame greift nach Königsmacht,

mit Bauern, Reitern ganz verstohlen

im schwarzem Gewand auf leisen Sohlen.

 

Die Turmuhr schlägt, es kräht der Hahn

"Gleich ist die Arbeit hier getan!"

Der König flieht, noch kann er aus

ein einz´ger Weg führt ihn noch raus!

 

Ein falscher Schritt, nun kein Versteck

"Alter König, jetzt verreck´!"

"Aus das Spiel" schreit nun die Meute

"Kein König mehr, für uns ab heute !"

 

Die Königin aus dem finsteren Reich

versetzt dem Herrn den Todesstreich

"Das wars auch für dich" lacht Hanna Huber

"Schachmatt für dich, mein Hänschen Gruber! "

 

20.2.07 18:11, kommentieren

Der Goldfisch

Der Goldfisch

Lang leb´ich schon in meinem Haus

umgeben von Glaswänden

Keine Chance ich komm nicht raus

ich werd´wohl hier verenden

Einmal rundherum geschwommen

immer noch der selbe Ort

werd´einen Drehwurm noch bekommen

wünschte mir ich könnt hier fort

Würde gerne ins Meer rausschwimmen

in die Tiefen tauchen

wenn ich will ein wenig bleiben

nicht mehr heim zu brauchen

Zerfiele dieses Haus in Scherben

fiel es doch bloß vom Tisch

Besser nicht, sonst müsst ich sterben

da bleib´ich lieber Aquariumfisch.

20.2.07 12:21, kommentieren

Grundsätzliches!

Grundsätzlich sind meine Texte mein Eigentum.

Grundsätzlich gilt hier also das Copyright.

Grundsätzlich ist das sowieso jedem klar.

Grundsätzlich wollte ich das nur Mal anmerken.

Grundsätzlich wars das schon. 

1 Kommentar 20.2.07 12:14, kommentieren